Burgenland Card

SUCHEN

Auskunftssperre

Jede gemeldete Person kann beantragen, dass über sie keine Meldeauskünfte erteilt werden, soweit ein schutzwürdiges Interesse glaubhaft gemacht werden kann.

Eine solche Auskunftssperre wird höchstens für zwei Jahre erteilt und kann danach für zwei weitere Jahre verlängert werden. Dem formlosen Antrag muss ein amtlicher Lichtbildausweis (Reisepass, Personalausweis, Führerschein) beigelegt werden.

HINWEIS
Eine Auskunftssperre gilt nicht gegenüber Behörden, Ämtern sowie für Personen, die nachweisen können, dass sie eine rechtliche Verpflichtung des Betroffenen geltend machen.

Außerdem bewirkt eine Auskunftsperre nur, dass die Meldebehörde keine Auskunft geben darf, sie blockiert keine anderen Informationsquellen. Eine melderechtliche Auskunftssperre bewirkt auch keine Streichung aus der öffentlich einsehbaren Wählerevidenz.

Kosten
Für den Antrag auf Erteilung einer Auskunftssperre ist eine Eingabegebühr von 14,30 Euro und für die Bewilligung eine Verwaltungsabgabe von 6,50 Euro zu entrichten.

A  A  A     Print  Drucker Symbol